Um in der konsumorientierten Weihnachts- und Adventszeit auch an einen nachhaltigen Konsum zu erinnern, ging der Flohmarkt der 5. Klassen in diesem Jahr Mitte Dezember in die dritte Runde. Im Sinne der Nachhaltigkeit durften die Schüler erfahren, dass brauchbare Dinge nicht immer neu und teuer sein müssen, sondern auch ein Tausch untereinander sehr gewinnbringend sein kann.

An den Ständen ist so einiges vermeintlich Altes - von Taucherflossen, über beliebte Spiele und Bücher bis hin zu Modellflugzeugen - wieder zum Leben erweckt worden, indem ein neuer Besitzer gefunden wurde.  

Mit dem Erlös unterstützen die Fünftklässler Projekte für Mensch, Tier und Umwelt des Jane-Goodall-Instituts, das sich der Nachhaltigkeit verschrieben hat. Über stolze 300 Euro können einem Vertreter des Instituts bei einem Treffen an der Schule im kommenden Frühjahr übergeben werden! Ein besonderer Dank gilt den Ethik- und Religionslehrkräften sowie allen Schülerinnen und Schülern, die mit großer Begeisterung Handel betrieben und dadurch für einen vollen Spendentopf sorgten.