Fünftklässler schlagen erste Wurzeln am HöSi – Die Baumpflanzaktion 2019

Die gesamte fünfte Jahrgangsstufe fand sich am Freitag, den 15. November 2019 in der Aula unseres Gymnasiums ein, um den diesjährigen Jahrgangsstufenbaum, einen Apfelbaum, in Empfang zu nehmen. Ganz im Sinne einer musischen und naturwissenschaftlich-technischen Umweltschule war die Baumpflanzaktion ganzheitlich ausgelegt. Künstlerisch-literarische Beiträge ergänzten naturwissenschaftliche und andersherum.

Die Begrüßung durch die stellvertretende Schulleiterin Christine Peetz, die mit den versammelten Fünftklässlern ihre Faszination für das für unsere Umwelt so wichtige Lebewesen Baum teilte und den Stellenwert der Baumpflanzaktion für das Leitbild unserer Schule erklärte, wurde umrahmt von selbstgedichteten Liedern und Raps der Klasse 5a (Musiklehrer: Hr. Gütter). Die Klasse 5d führte im Anschluss mit großer Freude am szenischen Spiel das bei Herrn Kolb im Natur- und Technikunterricht entstandene Theaterstück „Der kleine und der große Baum“ auf. Die Klassen 5b (Deutschlehrerin: Fr. Weinert) und 5e (Deutschlehrerin: Fr. Skujat) stellten ihrer Jahrgangsstufe und den versammelten Gästen ihre selbstgeschriebenen Gedichte vor, die sie sogar mit passenden Plakaten bildlich unterstrichen.

Niklas Gierling (Q11, Vertreter des AK Umwelt) schloss sich an die musikalisch-künstlerischen Beiträge mit einem naturwissenschaftlich fundierten Vortrag an. Er gab den Fünftklässlern einen Einblick in die Bedeutsamkeit der Baumpflanzaktion. Hierbei ging Niklas auf den Treibhauseffekt und dessen immer stärker werdende Auswirkungen auf den Menschen und Natur ein. Die Fünftklässler konnten spüren, wie wichtig es ist, sich für die Umwelt und deren Erhalt einzusetzen.

Der Landschaftsbauer Herr Ludwig von der Firma May, die auch dieses Jahr unsere Schule mit der Spende des Baumes unterstützte, teilte mit den Anwesenden spannende Informationen zu ihrem Apfelbaum, bevor er gemeinsam mit den Klassensprecherinnen und Klassensprechern nach draußen zum Pflanzen ging, wo sie von Herrn Ludwig die Grundlagen des Baumpflanzens erklärt bekamen.

Den literarischen  Abschluss bildete Herr Kafke, der den Fünftklässlern das japanische Märchen vom dankbaren Baum vorlas – ein passender Schlusspunkt, denn die diesjährige Baumpflanzaktion fand am selben Tag wie der bundesweite Vorlesetag statt, der am Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn mit Vorlesungen in der Schulbibliothek und in allen Jahrgangsstufen gefeiert wurde. Die Fünftklässler lauschten aufmerksam der Geschichte des Mädchens Hanako, das eine besondere Freundschaft mit einem Kastanienbaum schloss.

Die Unterstufenbetreuerin Frau Wahl, die durch das bunte Programm führte, begleitete schließlich die Fünftklässler nach draußen zu ihrem Apfelbaum. Die Klasse 5c legte dort abschließend Steine mit Wünschen für das Schuljahr, die sie im Englischunterricht bei Frau Bach-Wagner bemalten, ab.

Nun gesellt sich der Apfelbaum zu den anderen sechs Obstbäumen der letzten Jahrgänge. Wir wünschen unseren Fünftklässlern, dass sie sich an ihrer neuen Schule genauso wohlfühlen wie der Baum in unserem kleinen Obstwäldchen.

Allen Beteiligten, den Schülerinnen und Schülern, den Lehrkräften ein großes Dankschön für die Organisation und Umsetzung der Baumpflanzaktion. Ein besonderer Dank gebührt auch der Firma May Landschaftsbau aus Feldkirchen bei München und Herrn Ludwig, die uns mittlerweile zum sechsten Mal mit einer Baumspende tatkräftig unterstützten.

gez. Martina Wahl (Unterstufenbetreuerin), Leo Kafke (AK Umwelt)

Kontakt

Unser Sekretariat ist erreichbar:

Montag - Donnerstag
7:30 - 15:00 Uhr
Freitag
7:30 - 13:15 Uhr

Telefonisch unter:
08102 / 99 35 - 0


oder unter der E-Mail:
sekretariat@gym-hksb.de

Termine

Übersicht über die Termine 2019/20 an unserer Schule.