aus den Schul-Jahresberichten des Elternbeirates

Veranstaltungen des Elternbeirates

Arbeit und Ergebnisse des Elternbeirates

Ausblick

Veranstaltungen des Elternbeirates

Neujahrsempfang

Gemeinsam mit dem Förderverein organisierte der Elternbeirat einen Empfang zum Kennenlernen zwischen Schulleitung, Lehrerschaft, Förderverein Elternklassensprechern (KES) und Elternbeirat organisiert.

KES-Abend

„Was sind die Anliegen, Anregungen und Wünsche der Eltern?" Das war auch dieses Jahr zentrale Frage des sogenannten „KES-Abends", bei dem alle Klassenelternsprecher (KES) aufgerufen waren, die Anliegen ihrer Klasseneltern und Schüler mit der Schulleitung, Lehrerschaft und dem Elternbeirat zu diskutieren. Auf der gut besuchten Veranstaltung ging es im Plenum und in den Einzelveranstaltungen der Jahrgangsstufen um eine Vielzahl von Themen rund um die Themen Fachraumkonzept, Schulgebäude, die Unterrichtsgestaltung, Notenerhebung, Schulfahrten, Unterrichtsausfall und Vertretung, Mensa und Schulleben.

Veranstaltungen 2018/2019

Wie bereits in den letzten Schuljahren, haben wir auch dieses Jahr eine Reihe von Veranstaltungen für Schüler verschiedener Jahrgangsstufen organisiert. Einen Tanzkurs mit Abschlussball für die 9. und 10. Jahrgangsstufe und einen Erste-Hilfe-Kurs, der auch zur Vorbereitung für den Führerschein anerkannt wird, für 10. Jahrgangsstufe. Gemeinsam mit den Fachlehrern konnten wir für die Oberstufe einen sehr interessanten Berufsinfoabend anbieten, auf denen unsere Schülerrinnen und Schüler sich über Berufseinstieg und Berufsbilder informieren konnten.

Im Zuge des Themas „Suchtprävention“ fiel die Entscheidung, den Vortrag und Workshop in den 6. Klassen zum Thema „Medienkompetenz-Sicherheit im Internet“ (Anbieter www.klicksalat.de) wieder finanziell zu unterstützen.

Arbeit und Ergebnisse des Elternbeirates

Arbeit im Schulforum

Im Schulforum widmete sich der Elternbeirat zusammen mit Schulleitung, Lehrer- und Schülervertretern der Gestaltung des Schullebens. Entscheidungen über das Fachraumkonzept, Schulfahrten, Gestaltung des Gebäudes und der Außenflächen, Nachmittagsunterrichtsgestaltung, Beratungen über die Gestaltung des Intensivierungsstundenkonzeptes und Planung verschiedener Schulveranstaltungen waren hier wichtige Themen.

Schulentwicklung

Ein wichtiges Anliegen der Schulleitung war die im Frühjahr 2018 anstehende externe Evaluation, welche alle Schulen in einem Abstand von 5-8 Jahren durchlaufen. Als Elternvertreter ist und war hier der Elternbeirat aktiv mit eingebunden und hat die Schulleitung unterstützt.

Die Schulgebäude und Schulhofgestaltung waren erneut Gegenstand großer Diskussionen. So ist die Aus- und Weitergestaltung des Schulhofes (z.B. Sitzgelegenheiten), aber auch der anderen offenen Räumlichkeiten im Gymnasium von vielen Faktoren abhängig. Zum einen von der wachsenden Schülerzahl in Verbindung mit dem G9. Zum anderen von der Entscheidung, ob und wo eine zukünftige Realschule gebaut werden soll und inwieweit dies die Weiterentwicklung des Gymnasiums beeinflusst. Für das Thema „Verkehrssituation am Bahnhof“ wurde u.a. im Rahmen eines Vor-Ort-Termins Entschärfungen und Maßnahmen vom Elternbeirat angeregt. Die Teilnahme der Schule am „Stadtradln“ zielt darauf ab, das Rad als Transportmittel in Fokus zu rücken und so zu einer Entzerrung des Verkehrs beizutragen. Als weitere Maßnahme unterstützt der Elternbeirat zum Schulfest die Petition des LEV für kostenfreie MVV-Jugendtickets im Umkreis, damit S-Bahn und Busse mehr genutzt werden.

Im Rahmen des Fachraumkonzeptes wurde die Bereitstellung von Büchersätzen für die Jahrgangsstufen 5 umgesetzt und die Bereitstellung einer Auswahl von Büchersätzen für die Stufen 6 und 7 angeregt, in erster Linie, um das Gewicht der Schultaschen zu reduzieren. 

Spendenaktion für Asylbewerberheim

Elternbeirat, SMV und Lehrerschaft, vertreten durch Insa Enjer, organisierten Spendenaktionen für das Asylbewerberheim. Unsere Nachbarn an der Bahnhofstraße benötigen zahlreiche Dinge des alltäglichen Lebens, von Schulheften über Sport- und Schwimmbekleidung bis hin zu Fahrrädern. Außerdem werden immer wieder Freiwillige gesucht, um die Asylbewerber zum Beispiel bei den Hausaufgaben zu unterstützen.

 

 

Arbeitskreis Soziale Projekte

Seit dem Schuljahr 2013/14 ist der Elternbeirat gemeinsam mit Vertreter jeweils der Schüler- und Lehrerschaft sowie der Eltern in dem Arbeitskreis "Soziale Projekte" engagiert

Der Arbeitskreis Soziale Projekte plante für dieses Schuljahr zwei Projekttage. Der erste fand zum Halbjahresende statt und richtete sich an die Fünftklässler. Ziel war es, die Welt der Blinden und Sehbehinderten zu entdecken und verstehen zu lernen. Bei drei verschiedenen Stationen lernten die Schülerinnen und Schüler das Leben samt Hürden als Sehbehinderter kennen. Eine Blindenhundetrainerin erklärte, welche Möglichkeiten es gibt, den Alltag mit tierischer Hilfe zu meistern. Erklärt und geübt wurde zudem das Lesen der Brailleschrift, besser bekannt als Blindenschrift, außerdem mussten alle Schülerinnen und Schüler einen vom Arbeitskreis gestalteten Parcours bewältigen – mit verbundenen Augen.

In einem zweiten Projekttag beschäftigen wir uns mit Problemen, die Gehbehinderte täglich bewältigen müssen. Zu diesem Zweck laden wir Neunt- und Zehntklässler ein, dieses in Form einer Rollstuhl-Rallye hautnah zu erleben. Wir hoffen, durch die Projekttage Rassismus und Ausgrenzung entgegenzuwirken.

 

Ausblick

Weitere Veranstaltungen und Angebote zur Unterstützung der Eltern

Das HöSie hat sich bereits als „Schule gegen Rassismus“ und „Umweltschule“ ausgezeichnet. Beides Auszeichnungen die gepflegt und auch mit neuen Ideen gefördert werden müssen. Ein Vorschlag sind z.B. der Verkauf von Mehrweg Coffee-to-Go Bechern bei den Elterncafes.

Für weitere Aktionen und Ideen sind explizit Vorschläge aus der Elternschaft willkommen.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu unserer Arbeit haben, können Sie uns über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen. Oder sprechen Sie uns auf einer der zahlreichen Veranstaltungen an, bei denen wir als Elternbeirat präsent sind. Wir wollen uns auch weiterhin tatkräftig mit Veranstaltungen für unsere Schule engagieren.

Spenden zur Unterstützung unserer Arbeit sind daher ebenfalls sehr willkommen unter:
ELTERNBEIRAT,
DE92 7025 0150 0027 8590 24,
Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg.

Herzliche Grüße
Ihr Elternbeirat des Gymnasiums Höhenkirchen-Siegertsbrunn

 

Kontakt

Unser Sekretariat ist erreichbar:

Montag - Donnerstag
7:30 - 15:00 Uhr
Freitag
7:30 - 13:15 Uhr

Telefonisch unter:
08102 / 99 35 - 0


oder unter der E-Mail:
sekretariat@gym-hksb.de

Termine

Übersicht über die Termine 2020/21 an unserer Schule.